Dr. med. Hans-Michael Hackenberg

Tauchmedizin - Fotografie - Reisen - Kochbuch - Geschichten

Macht es heute noch Sinn, eine private Website zu betreiben?

Ich denke es macht Sinn, und sei es nur zu dem Zweck, anderen Menschen seine Meinung mitzuteilen ohne in einem Spinnennetz von Facebook, Twitter und Co. gefangen zu sein.

Was ich von einer vernünftigen Regierung erwarte:

  • Ich erwarte, dass sie den Blödsinn mit den Fahrverboten in einzelnen Städten beendet. Der Berufsverkehr muss auf die Schiene bzw. auf öffentliche Verkehrsmittel verlagert werden. Dafür muss der öffentliche Nahverkehr für den Verbraucher komplett kostenlos und entsprechend ausgebaut werden. Die Luftbilanz wird dadurch automatisch verbessert. Wie finanziert man das? KFZ-Steuer langfristig abschaffen! Für Altfahrzeuge das bisherige System beibehalten bis die Fahrzeuge von alleine vom Markt verschwinden. Neufahrzeuge müssen mit einer Fahrtenerfassung bzw. Kilometererfassung ausgerüstet sein (was viele moderne Fahrzeuge bereits haben für Servicezwecke etc.. Das kann jährlich ausgelesen werden.). Die Steuer wird anhand der gefahrenen Kilometer berechnet. Multiplikationsfaktoren sind Leistung, Hubraum und CO2-Ausstoß des Fahrzeugs. Ein Mautsystem erübrigt sich bzw. wird nur noch für Altfahrzeuge und ausländische Fahrzeuge benötigt. Welche Logik liegt in der Tatsache, dass ein 3-Tonner SUV mit einem CO2-Ausstoß von 350 g pro km ohne Probleme in eine Luftreinhaltezone einfahren kann, ein Keinwagen mit einem Ausstoß von weniger als 100 g pro km aber draußen bleiben muss? Das ist doch Irrsinn!
  • Der Schutz unserer Umwelt bekommt grundsätzlich Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen. Unternehmen, die dies berücksichtigen, bekommen steuerliche Vorteile. Alternative Energie-Produktionssysteme, die Sonne, Wind oder Wasserkraft benutzen, müssen grundsätzlich Vorrang vor fossilen Energieproduktionsanlagen oder Atomkraft haben. Im Bereich der Mobilität muss jeweils der gesamte ökologische Fussabdruck eines Systems berücksichtigt werden. Gegenwärtig ist die ökologische Gesamtbilanz der meisten Elektro-PKW nicht besser als die von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor.
  • Die Abhängig unserer Landwirtschaft von Konzernen muss unterbunden werden. Bürokratische Hürden für Kleinbetriebe gehören abgeschafft. Das gegenwärtige Subventionssystem unterstützt vorwiegend Großunternehmen. Das ist nicht der richtige Weg.
  • Das Gesundheitssystem gehört unter staatliche Aufsicht. Krankenhäuser gehören nicht in private Hände sondern in die Hand des staatlichen Sozialsystems. Ein gewinnorientiertes Krankenhauswesen kann in einem Solidar-System nicht funktionieren. Sinnvoll ist eine einheitliche Krankenversicherung für alle mit Einkommens-abhängigen Beiträgen.
  • Religion und Staat sind voneinander zu trennen. Steuersysteme zugunsten von Religionsgemeinschaften müssen abgeschafft werden. Religionsunterricht gehört nicht in die Schulen. Es soll Aufgabe und Entscheidung der Eltern sein ob Kinder an einem Religionsunterricht teilnehmen. Die Kosten dafür tragen die Eltern bzw. diejenigen, die einen Religionsunterricht haben möchten.
Druckkammer-Steuerung

TAUCHMEDIZIN

Als Taucherarzt und Mitglied der GTÜM betreute ich früher den TSC-Bietigheim und die DLRG des Bezirks Ludwigsburg. Ich bin noch immer Mitglied der DLRG-Mundelsheim, allerdings seit Jahren nicht mehr aktiv. Trotzdem bin ich stolz darauf, diese Ortsgruppe mit aufgebaut zu haben.
mehr

meine erste Kamera

FOTOGRAFIE

Am liebsten fotografiere ich im Makrobereich über wie unter Wasser. Seit Beginn des digitalen Zeitalters habe ich die Leiter der Pentax-DSLRs erklommen, immer System-treu. Inzwischen bin ich bei einer Pentax K1 angelangt. Schön ist, dass die Objektive über Kamera-Generationen passen.
mehr

UW-Kamera, nach dem Tauchgang

UW-FOTOGRAFIE

Meine uralte Pentax LX im Hugy-Gehäuse war mein Lieblingsgerät und auf all meinen Tauchreisen dabei. Mein Lieblingstauchgebiet ist das Rote Meer, und da besonders der Golf von Aqaba. Viele Reisen haben mich dorthin geführt, und letztlich wohnte ich auch einige Jahre auf der Sinai.
mehr

mit dem Bus im Wadi

REISEN

Meist bin ich mit meinem alten Campingbus, einem ausgebauten Mercedes-Sprinter, unterwegs. Dank Allradantrieb meistert er auch mittelschweres Gelände ganz gut. Flugreisen schätze ich nicht so sehr, aber wohin immer mich eine Straße einlädt, da will ich hin...
mehr

Kochen

KOCHEN

Ich hab als Kind damit angefangen und tu es noch immer gern. Das Kochen im Campingbus ist eine echte Herausforderung. Daraus ist mein Kochbuch entstanden, hauptsächlich Rezepte, die sich auch unterwegs umsetzen lassen, über Jahre gesammelt und angereichert mit neuen Ideen.
mehr

BILDERGALERIEN