KYTHERA, SARONISCHE INSELN

Kythera, die siebte Ionische Insel, liegt abseits vor dem Südost-Zipfel der Peloponnes. Dort ist es erheblich grüner als auf den anderen Inseln, bedingt durch stärkere Niederschläge. Aus Kythera sind früher viele Bewohner ausgewandert und haben sich über die ganze Welt verteilt. In den Sommermonaten kommen sie zurück nach Hause und übervölkern die Insel fast. Doch außerhalb der Saison ist die Insel ein Geheimtipp.

Die wichtigsten Inseln des Saronischen Golfes sind Hydra, Aegina, Poros, Salamis und Spetses. Sie sind Teil einer Vulkankette, was besonders auf der Halbinsel Methana erkennbar ist, wo man über Lavafelsen wandern und im Schwefelwasser baden kann. Viele Athener haben Sommerhäuschen auf den Inseln. Dennoch sind die Inseln durchweg reizvoll und besuchenswert, am schönsten allerdings außerhalb der Saison.

ADRESSE
Leopoldstraße 39
72488 Sigmaringen
Deutschland