Mit Hunden nach Lesbos
Reisetipps Griechenland
Startseite

Einreiseverbot für aus der Türkei kommende Hunde auf der Insel Lesbos, Griechenland

Auf dem Rückweg unserer dreimonatigen Nahost-Rundreise wollten wir die Insel Lesbos besuchen und von dort später mit dem Fährschiff nach Piräus übersetzen. Am 12.6. 2004 buchten wir die kleine Fähre von Ayvalik/Türkei nach Mytilene/Lesbos, Preis für 2 Personen, Campingbus und Gepäckanhänger 130 €. Damit wäre es die günstigste Fähre zwischen der Türkei und Griechenland....

Problemlos fuhren wir an Bord und freuten uns schon auf die Rückkehr auf griechischen Boden und darauf, die touristisch so umworbene Insel Lesbos kennen zu lernen. Kurz vor Sonnenuntergang kamen wir in Mytilene an und stellten unser Fahrzeug vor der Zollabfertigung ab. Während wir noch Fahrzeugpapiere und Reispässe herauskramten, kam ein griechischer Zollbeamter und brüllte "Go, Go, Go" und "Out, out, out". Verdattert versuchten wir anzufragen, was denn los sei, chancenlos. Mit Gesten und viel Geschrei versuchte der Zöllner uns klarzumachen, dass wir umgehend von diesem Ort zu verschwinden hätten. Ich dachte zuerst, wir stünden im Parkverbot oder so was ähnliches. Erst nach wiederholtem Nachfragen bei allen möglichen am Zoll herumstehenden Personen wurde uns mitgeteilt: "Es sei nicht persönlich gegen uns gerichtet, sondern gegen die Hunde", und "Man wolle keine türkischen Hunde auf Lesbos". Schließlich meinte eine in Zivil gekleidete Person, es sei wegen der möglichen Tollwut-Übertragung. Mein Versuch daraufhin dem Zollmenschen die Impfpapiere unserer Hunde zu zeigen, scheiterte ebenso kläglich, wie Steffis Hinweis, man könne die Hunde doch vom Zoll-Veterinär untersuchen lassen.

Kurzum, wir wurden einfach ausgewiesen, und es blieb uns nichts anderes übrig, als wieder auf das Fährschiff zu fahren und den eineinhalbstündigen Rückweg nach Ayvalik anzutreten. Zwei Tage später passierten wir völlig problemlos die griechische Grenze bei Alexandropolis. Der Zöllner wollte nur wissen, ob die Hunde geimpft seien, und schaute die Impfpässe nicht einmal richtig an. Von Einreiseverboten für aus der Türkei kommende Hunde wusste dort keiner etwas.

Der Sinn der Zollaktion in Mytilene ist mir völlig unklar. Denn von innerhalb der griechischen Grenzen hätten wir anschließend ohne Schwierigkeiten ein Fährschiff nach Lesbos buchen können, und keiner hätte uns daran hindern können, die Insel mit unseren Hunden zu besuchen.

Auf jeden Fall vor einer Reise nach Lesbos mit Hunden aktuelle Zollinformationen einholen!

zurück