Griechenland - Kykladen - Paros
Griechenland-Karte
Bildergalerien Übersicht
Agia Eleni
Lucy und Lara beim Baden vor Agia Irini
Katapoliani-Kirche in Parikia
Geworben wird mit allen Mitteln...
In den antiken Marmorbrüchen
In den antiken Marmorbrüchen
Kleine Kirche in den Gassen von Paros
Heiligenbild im Kloster Moni Christoú tou Dásous
Kloster Moni Christoú tou Dásous
Glockenturm
Windmühle in Parikia
Agios Nikolaos in Parikia
Agios Konstantinos in Parikia
Altarbild in Agios Konstantinos in Parikia
In den Gassen von Parikia
Malvenblüte
In den Gassen von Parikia
Agios Konstantinos in Parikia

© Hans-Michael Hackenberg

Paros ist seit der Antike berühmt für seinen weißen Marmor, und Marmor gibt es deswegen immer und überall, nicht nur in den endlos vielen Kirchen, auch die meisten Wege und Plätze in den Städchen sind marmorgepflastert. Die Insel ist ziemlich übersichtlich, die Straßen und Wege gut befahrbar, und überall finden sich gemütliche Plätzchen zum Übernachten. Fast ideal für Campingbusfahrer, aber das gilt natürlich nur für die Zeiten außerhalb der Feriensaison.

zurück