Gedichte
Startseite
zum nächsten Gedicht

Verlorenes Gefühl

Freundschaft, das reine Wort der Zeit!
Wahre Liebe, unendlich weit!
Kannst nicht ertragen meine Nähe!
Doch gäbe ich alles, dass ich Dich sehe!

Tiefes Empfinden, auch wenn ich Dich quäle!
Innerer Schmerz als Aufruhr der Seele!
Willst nicht glauben an echtes Glück!
Was war schon gestern, kommt doch nie zurück!

Treue, ich halt sie, weiß nicht warum!
Endlose Sehnsucht, doch Du bleibst stumm!
Denke an Dich, manchen Tag, manche Nacht!
Wo bleiben die Stunden, die mich glücklich gemacht?

Harmonie, mein liebstes Gebot,
verloren, vergessen, zerstört vom Tod!
Versuchte zu finden ein neues Leben!
Doch wer auf der Welt könnt es mir geben?

Du vielleicht! Es hätt' können sein!
Doch blieb nur Einsamkeit, wieder allein!
Deine fernen Worte, so leer, so kühl!
Hast längst verloren das schöne Gefühl!

Warum nur?

Buch

© Dr. med. Hans-Michael Hackenberg

zurück