Türkei - Antalya und östliche Südküste
Türkei-Karte
Bildergalerien-Übersicht
Tönernes Bestattungsgefäß, Museum Antalya
Tönernes Bestattungsgefäß, Museum Antalya
Vase, Museum Antalya
Vase, Museum Antalya
Frauenstatue, Museum Antalya
Nemesis-Statue, Museum Antalya
Sabina-Statue, Museum Antalya
Die drei Grazien, Museum Antalya
Aphrodite-Statue, Museum Antalya
Ikone des Heiligen Nikolaus, Museum Antalya
Ikone Johannes des Täufers, Museum Antalya
Steinsarkophag, Museum Antalya
Steinsarkophag, Museum Antalya
Artemis-Statue, Museum Antalya
Perge im Blütenmeer
Kanal auf der Kolonnadenstraße, Perge
Nymphaion in Perge
Souvenirverkäuferin auf Perges Kolonnadenstraße
Apollon-Tempel in Side
Apollon-Tempel in Side
Sarkophag aus dem kleinen Museum in Side
Wasserfälle von Manavgat
In der Mamelucken-Burg Mamure Kalesi
Nachtplatz am Meer bei Anamur

Panoramas

© Hans-Michael Hackenberg

Obwohl Tourismushochburgen nicht gerade mein Fall sind, muss man Antalya, der klassischen türkischen Tourismushochburg doch zugute halten, dass es eines der schönsten Museen des gesamten Mittelmeerraumes besitzt. Altstadt und der Hafenbereich haben ebenfalls ihren Reiz, auch wenn ich die meiste Zeit das Gefühl hatte, durch einen Jahrmarkt zu wandern. Die Küste zwischen Antalya und Alanya ist touristisch voll erschlossen. Normalerweise hieße das für mich, rasch durchfahren. Aber die historischen Stätten von Perge, Aspendos und Side fanden wir doch so interessant, dass wir einen Zwischenstop einlegten. Der hat sich durchaus gelohnt. Auch die berühmten Wasserfälle von Manavgat - nun, wir waren dort, aber weniger Rummelplatz-Eindruck wäre mir lieber! Weiter östlich dagegen fand ich es richtig angenehm. Immer mal wieder kleine Buchten, die zum Übernachten einladen, oft in der Nähe ein kleines, gemütliches Restaurant mit einfacher aber guter türkischer Küche und ab und zu mal eine Sehenswürdigkeit am Wegrand wie die Mamelucken-Burg Mamure Kalesi.

zurück