Jordanien - Jerash und Umm El-Jemal
Jordanien-Karte
Bildergalerien-Übersicht
Theater in Jerash
Artemis-Tempel Jerash
Kathedrale, Jerash
Macellum, Jerash
Forum ovale, Jerash
Kapitellrest, Jerash
Nördlicher Kardo, Jerash
Jerash
Cardo maximus, Jerash
Zeus-Tempel, Jerash
Nordtor, Jerash
Ari und Steffi am Cardo maximus, Jerash
Nymphäum, Jerash
Südtor, Jerash
Treppe zum Artemistempel, Jerash
Lucy in den Ruinen von Um el-Jemal
Basilika von Um el-Jemal
Basilika Um el-Jemal
Südostkirche, Um el-Jemal
Lara in den Ruinen von Um el-Jemal
Lara in den Ruinen von Um el-Jemal
Ruinen von Um el-Jemal
Südostkirche, Um el-Jemal
Steffi in Um el-Jemal

Panoramen

© Hans-Michael Hackenberg

Jerash gehört mit zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Jordanien und gilt als eine der besterhaltenen spätantiken Provinzstädte des gesamten Nahen Ostens. Die Kolonnadenstraße und die Tempel, Amphitheater und der Triumphbogen sind sehenswert. Anders als in Petra, wo man auf Schritt und Tritt von beduinischen Händlern, Pferde-, Esel- und Kamelverleihern angequatscht wird, kann man hier das weite Gelände in aller Ruhe erforschen.

Und Umm el-Jemal? Ähnlich wie Deir el Khaf nicht weit von der syrischen Grenze gelegen, ist es ein besonderes Ruinengelände. Alles ist dunkel, düster, aus Basalt erbaut. Es sieht heute aus als stände man auf den Resten einer niedergebrannten Stadt. Das Gelände ist zwar eingezäunt, und es gibt ein Informationszentrum dort mit allen möglichen Prospekten über den Ort und andere jordanische Sehenswürdigkeiten, doch es kostet keinen Eintritt. Wir konnten uns frei auf dem riesigen Gelände bewegen, und andere Touristen sahen wir so gut wie keine. Vielleicht ein Geheimtyp für Leute, die Basaltruinen suchen.... Jedenfalls beeindruckend

zurück