Ägypten
Bildergalerien-Übersicht
Kairo
von Abydos bis Edfu am Nil entlang
Sinai

Als ich 1982 zum ersten Mal mit dem eigenen Fahrzeug dieses Land bereiste, war es wie ein Einstieg in eine andere Welt. Ich verstand kein Wort der arabischen Sprache, die ägyptische Mentalität war für mich mehr als sonderbar. Damals scheute ich fast den Kontakt mit den Menschen, die für mich fremd und undurchschaubar waren. Dennoch folgten weitere Reisen dorthin. Nachdem ich mit den Jahren einigermaßen die Sprache erlernt hatte, konnte ich allmählich die Menschen und die Lebensordnung der dortigen Kultur verstehen. Inzwischen ist Ägypten für mich eine weitere Heimat geworden. Ich habe dort viele Freunde gewonnen.

Leider ist individuelles Reisen in Ägypten noch immer nicht so wie unsereins es sich wünscht. Der internationale Terrorismus ist sicherlich einer der Gründe. Doch auch in anderen Ländern hat man Angst vor terroristischen Aktivitäten und lässt dennoch individuell Reisenden genügend Bewegungsfreiheit. Auf unserer Reise im Frühjahr 2004 hatten wir jedenfalls eine Menge Probleme an der Grenze aber auch im Land selber, die Sinai ausgenommen. Grund genug, damals einen offenen Brief an Dr. Mohammed Saleh zu schreiben, einen Berater des ägyptischen Tourismus-Ministers in Tauchangelegenheiten und Mitglied des ägyptischen Parlaments. Und prompt verlief 2005 unsere Einreise in Nuweiba deutlich angenehmer als in den Jahren zuvor. Für mich ist Ägypten aber trotz gelegentlicher Probleme ein sehr schönes Reiseland.